unklare Schwellung

Geschrieben von Elisabeth H. am 30. Oktober 2003 10:24:18:

Liebe Kirsten,

wir waren vor einem Jahr miteinander im Kontakt, weil meine Tochter, Hashi, 12 so starke Restless Legs Beschwerden hatte. Mit viel Aufwand haben wir das seit Sommer im Griff(ohne Parkinsonmedikamente).
--
Anfang September 03 klagte sie nun über Schmerzen am oberen rechten Schlüsselbein, sie hatte dort eine Schwellung. Ich hab gemeint, sie hätte sich angeschlagen. Sie hat immer wieder über Schmerzen am Schlüselbein geklagt und nun ist diese Schwellung an das untere Ende des Schlüsselbeins gewandert und die Schmerzen sind so stark, dass sie eine Schonhaltung einnimmt und zusätzliche Verspannungen am Rücken bekommen hat.
Wir sind in Wien in einer renommierten Kinderambulanz zur Abklärung, Rheuma und Krebs hat man ausgeschlossen. Ein Arzt hat auf verschleppte Viren getippt(sie hatte im August einen schwerden Brechdurchfall), die sich am Schlüsselbein angesiedelt hätten. Ein anderer Arzt meinte, es könne eine Autoimmunreaktion der SD sein und diese Schwellung am Schlüsselbein hervorrufen. Es wird weiter gesucht.

Nun frage ich dich liebe Kirsten, ob du schon von SO EINEM FALL gehört hast, wo solche SCHWELLUNGEN DURCH DIE SD hervorgerufen wurden???
Anmerken möchte ich noch, dass ihre SD am 25. Sept 03 untersucht wurde, Blut und Sono, TSH liegt bei 2.

Es wurde ein Röntgen des Schlüsselbeins gemacht und genaueste Blutuntersuchungen. Die Blutsenkung liegt bei 30/60 !! Sonst unauffällig. Einige Blutwerte sind noch ausständig.

Sie nimmt nun einen schmerz-und entzündungshemmenden Saft und Salbe.

Ich danke dir vielmals für deine Bemühungen und fundierten Aussagen,
liebe Grüße aus Österreich,
Elisabeth H.


Antworten: