Bitte um Rat

Geschrieben von Michele am 27. Oktober 2003 15:50:09:

Hallo an Alle,

Ich fühle mich in letzter Zeit sehr Müde und Abgeschlagen. Habe Beschwerden mit:

-Magen
-Darm
-Schwindel
-Muskeln
-Herz
-frieren
-Kribblen
-Augen

Eine UF habe ich schon seit 1999 (damals TSH bei 5,5) laut Blutwerten, aber mein Arzt hatte das immer ignoriert.

Ich war beim Arzt mit folg. Befund:

FT4 11,4 (10 - 25 pmol/l)
FT3 6,4 (3,4 - 8,5 pmol/l)
TSH basal 4,7 (0,3 - 3,5 pmol/l)

TPO-AK 0 (<60 U/ml)
TAK 13 (<60 U/ml)
-----------------------------------------
Sonographie:

8,5 ml rechts und 6,3 ml links mit aufgelockertem Schallmuster und verplumpten Isthmus.

---------------------------------------
Beurteilung: latent. hypothyreot.

Therapie: Euthyrox 75


Ich habe schon zuvor L-Thyroxin eingenommen,weil mein TSH Wert zuvor bei 5,7 war. Nach der Medikation war der Wert bri TSH 0,32. Ich habe dann die Hormone nicht mehr eingenommen und bereits zwei Wochen dannach war der Wert wie o.g. bei TSH 4,7.

Ich habe eine Frage an euch:
Ich habe viele Beschwerden wie bei Hashimoto. Kann man trotz meiner Werte Hashimoto haben?
Wirkt sich die latente UF auch auf die Psyche aus? Ich bin verstimmt, verwirrt und habe Konzentrationsprobleme.

Für eure Hilfe möchte ich mich herzlich bedanken.

Gute Besserung

Michele




Antworten: