Re: Jod

Geschrieben von Kirsten am 06. Oktober 2003 09:32:25:

Als Antwort auf: Jod geschrieben von Carola am 06. Oktober 2003 09:24:47:

>guten morgen,
>ich hatte nachgefragt, wegen Jodeinnahme.
>Hat jemand Erfahrung, wenn man bei Unterfunktion und 100er Eutyrox-Einstellung, zusätzlich Jodetten einnimmt? Danke im voraus.
>Viele Grüße Carola

meinemeinung

Liebe Carola!
Sorry, ich hatte deinen Beitrag doch glatt übersehen. Ich richte gerade unser neues Forum ein....

Es wäre schön, wenn du deine Frage dort nochmal stellen würdest!
neues Forum

Ich antworte aber jetzt noch schnell hier.

Jod sollte man eigentlich nur bei nachgewiesenem Jodmangel einnehmen (Urintest)! Wenn eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse vorliegt (Morbus Basedow, Hashimoto) sollte man auf Jod verzichten. Da das ja bei deiner Enkelin wohl immer noch nicht direkt geklärt ist, würde ich ihr keine Jodtabletten verabreichen, außer wenn sie einen nachgewiesenen Jodmangel hat!

Liebe Grüße
Kirsten Wosniack
daumoben


Antworten: