Re: Urticaria ausgelöst durch Hashimoto

Geschrieben von L. Brakebusch am 24. September 2003 22:06:27:

Als Antwort auf: Re: Urticaria ausgelöst durch Hashimoto geschrieben von Kirsten am 23. September 2003 11:32:58:

Hallo,
ich kenne zwar kein Kind mit Urticaria und HT aber eine Reihe Erwachsener. Zunächts einmal würde ich versuchen eine optimale Sd Hormoneinstellung zu erreichen mit TSH < 1,5 mU/l .
Bei einigen verschwindet die Urticaria dann schon. Dann habe ich eine Betroffene die es schließlich nach langer Zeit mit T3/T4 Hormonen und/oder Loratadine (antihistaminikum) zu einer Besserung brachte. Endgültig verschwanden die Urticaria aber als Sie eine Lebensmitteltestung machte und die Lebensmittel auf die sie allergisch war fortließ. Diesen Test bieten verschiedene Institue an und er muss privat beazhlt werden. Einige Hashimoto Betroffenen sind davon ganz begeistert. Ich weiß im Moment den Namen der Firma nicht aber das müsste über das Hashimoto Forum heraus zubekommen sein. Ich bin bei solchen Tests ersteinmal skeptisch (geldschneiderei?) aber da ich so viele positive Rückmeldungen bekommen habe, möchte ich den Tipp trotzdem weitergeben.
Ich hoffe es geht der Tochter bald besser.
Alles Gute
Leveke Brakebusch




Antworten: