Re: Hashimoto

Geschrieben von Kirsten am 19. September 2003 12:54:48:

Als Antwort auf: Hashimoto geschrieben von Tanja Schumacher am 19. September 2003 09:27:48:

>Hallo,
>war gestern bei meinem Hausarzt. Die Diagnose Hashimoto wurde noch einmal
>bestätigt, als auch die Unterfunktion. Die genauen Werte habe ich jetzt leider noch nicht, habe vergessen mir eine Kopie geben zu lassen.
>Ende letzten Jahres sagte mir mein Hausarzt, ich bräuchte keine Tabletten
>mehr nehmen, da die SD-Werte in Ordnung waren. (Habe zwischenzeitlich den Haus-
>arzt gewechselt und war mit meiner Tochter zusammen bei Dr. Lederbogen).
>Jetzt soll auch ich wieder L-Thyroxin 50 nehmen. Wiedervorstellung in
>9-12 Monaten.
>Mit meiner Tochter soll ich allerdings schon nach 3-4 Monaten zur Kontrolle.
>Wird bei meiner Tochter eher kontrolliert, um zu sehen ob die Dosierung
>ausreichend ist?
>Tanja

meinemeinung

Liebe Tanja!
Ich denke auch bei dir sollte spätestens nach 3 Monaten die Dosis durch eine Blutabnahme kontrolliert werden. Das kann dann auch der Hausarzt machen. Wir halten es in der Regel so, dass nach jeder Dosisveränderung nach 4-6 Wochen eine erneute Blutkontrolle durchgeführt wird.

Liebe Grüße
Kirsten Wosniack
dafuer


Antworten: