Re: Die SD-Werte meiner Töchter

Geschrieben von Gena am 16. September 2003 12:04:01:

Als Antwort auf: Re: Die SD-Werte meiner Töchter geschrieben von Kirsten am 16. September 2003 08:51:48:

>meinemeinung
>Liebe Gena!
>Mann da bin ich aber froh, dass der Blutzuckerwert nur weiterhin kontrolliert werden muss. Aber seit da bitte sehr gründlich, gerade mit Diabetes bei Kindern ist nicht zu spaßen!
>Die Blutwerte deiner Kinder sehen alle ok aus. Du kannst sie selbstverständlich mal dem Internisten vorlegen, aber ich bin sicher, der gibt auch sein OK dazu.
>Ich denke eine Kontrolle in 12 Monaten wäre in Ordnung.
>Beim Kinderärztekongreß haben wir u. a. auch wieder gehört, dass ca. 10 bis 15 % der Patienten mit einer Autoimmunerkrankung (Darm, Haut, Bauchspeicheldrüse, Magen, Leber etc.) auch eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse bekommen. Daher ist es wichtig, die Schilddrüse "im Auge" zwinker zu behalten!
>Alles Liebe und viele Grüße
>Kirsten Wosniack
>daumoben

sun
Hallo Kerstin

Keine Sorge. Wie ich mich kenne, werde ich, was meine Jüngste und Diabetes betrifft, die Oberglucke werden grins (eigentlich so gar nicht meine Art aber wenn es um Krankheiten geht - und auch noch solche schwerwiegenden - bin ich doch wirklich seeeehr vorsichtig) und regelmäßig ihren Urin untersuchen.

In 12 Monaten werde ich dann wieder mit den Mädels bei meiner Allgemeinärztin auf der Matte stehen und ihr Blut untersuchen lassen.

Ich möchte dir/euch ein dickes Lob aussprechen. Diese Seite und deine Kommentare haben mir total weiter geholfen. Hatte ich doch immense Angst, daß bei meinen Mädels nicht alles ok ist. Bei euch findet man immer ein offenes "Auge" und das finde ich wirklich total super bravo.

Ich danke euch von ganzem Herzen dafür

shakehands Liebe Grüße Gena



Antworten: